Anwendungen mit Künstlicher Intelligenz (KI) eröffnen dem Mittelstand ein breites Spektrum an Chancen, um die Wertschöpfung zu bereichern, indem Prozesse optimiert und neue Geschäftsmodelle generiert werden. Erste kleine und mittlere Unternehmen (KMU) haben bereits positive Erfahrungen mit diesen Anwendungen gemacht bzw. bereiten sich auf einen KI-Einsatz vor, indem sie die Verfügbarkeit und Nutzbarkeit ihrer Betriebsdaten sicherstellen. Insgesamt liegen KMU hinsichtlich KI-Readiness und KI-Einsatz jedoch hinter Großunternehmen zurück.

Daher widmet sich der diesjährige

Mittelstand-Digital Kongress – KI-Transfer gemeinsam gestalten
am Dienstag, 18. Juni 2024, ab 14:00 Uhr
im Tagungswerk, Lindenstraße 85, 10969 Berlin-Mitte

der Frage, wie KMU mit den Möglichkeiten und Chancen von KI vertraut gemacht werden können, um sie für einen zügigen Einsatz dieser Technologie zu gewinnen. Es sollen Beispiele für erfolgreiche Umsetzungen von datenbasierten Anwendungen in KMU vorgestellt und die Praxiserfahrungen gemeinsam mit Verantwortlichen aus den Unternehmen diskutiert werden. Die Zentren aus dem Netzwerk „Mittelstand-Digital“ präsentieren in Kooperation mit Multiplikatoren Transferformate, die KI- und weitere Digitalisierungsanwendungen für den Mittelstand greifbar machen. Begleitend werden Demonstratoren ausgestellt, die die oftmals komplexen Themen veranschaulichen. Auch die Transferstelle Cybersicherheit im Mittelstand wird ihre Angebote wie z.B. die „CYBERsicher-Notfallhilfe“ vorstellen.

Der Förderschwerpunkt „Mittelstand-Digital“ des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz bietet zu vielfältigen KI- und Digitalisierungsthemen Hilfe zur Selbsthilfe mit bundesweit 29 Mittelstand-Digital Zentren sowie der Initiative „IT-Sicherheit in der Wirtschaft“ mit der Transferstelle Cybersicherheit im Mittelstand.